LMU Klinikum München Hormon- und Kinderwunschzentrum
ivf München, endo-repro-med
Zur Startseite   Leiter: Prof. Dr. med. Christian J. Thaler  

Sie bleiben nicht schwanger: Wir helfen Ihnen, die Ursachen zu finden


Die Suche nach den Ursachen gehäufter Fehlgeburten

Wie gehen Sie am besten vor?

Bitte stellen Sie bereits vor ihrem ersten Besuch alle Informationen über bisherige Schwangerschaften mit den jeweiligen Verläufen zusammen. Wichtig sind Fragen zum medizinischen Verlauf (Ultraschalluntersuchungen, Herzaktion, Komplikationen). Schön wäre es, wenn sie Ihren Partner bei der Erstvorstellung mitbringen.
Fragen Sie auch in Ihrer Familie, ob es einzelne Familienmitglieder mit gehäuften Fehlgeburten oder Thrombosen (Blutpfropfen in den Venen) sowie Infarkten (speziell bei jüngeren Familienmitgliedern) gibt.

Praktisches Vorgehen vor dem Termin bei uns

Bitte bringen Sie alle (auch unwichtig erscheinende) Befunde und Berichte mit. Fragen sie auch bei ihren betreuenden Frauenarzt und Hausarzt nach.
Günstig wäre es, wenn Sie bereits folgende Untersuchungen beziehungsweise Untersuchungsbefunde mitbringen könnten: Rötelntiter, Toxoplasmose, Hepatitis, HIV, Chlamydien, bakterieller Abstrich (Mikrobiologie), aktueller Krebsabstrich (Pap).

Wie finden wir die Ursache für gehäufte Fehlgeburten und gestörte Schwangerschaften?