LMU Klinikum München Hormon- und Kinderwunschzentrum
ivf München, endo-repro-med
Zur Startseite   Leiter: Prof. Dr. med. Christian J. Thaler  

Sie bleiben nicht schwanger: Wir helfen Ihnen, die Ursachen zu finden


Gehäufte Fehlgeburten (rezidivierende Aborte)

Wenn allerdings zwei oder gar häufiger Abgänge nacheinander aufgetreten sind, steigt damit auch das Risiko für einen weiteren Abort. In dieser Situation ist es dringend ratsam, zunächst nach allen möglichen Ursachen für gehäufte Fehlgeburten zu fahnden, bevor man eine weitere Schwangerschaft anstrebt. Der Schmerz und die Belastung durch eine weitere Fehlgeburt sollten nicht riskiert werden, ohne vorher Therapiemöglichkeiten und Chancen für eine weitere Schwangerschaft zu kennen.

Wir sind zusammen mit Ihrem Frauenarzt für Sie da.

Im Rahmen unserer Spezialsprechstunde für wiederholte Fehlgeburten ( rezidivierende Spontanaborte = RSA ) führen wir diagnostische Maßnahmen durch und erarbeiten mit Ihnen mögliche Therapien zur Optimierung der folgenden Schwangerschaft.
Im Bedarfsfall betreuen wir Sie natürlich gerne zusammen mit Ihrem niedergelassenen Frauenarzt -auch im Rahmen der nächsten Schwangerschaft. Die genauen Intervalle richten sich dabei ganz wesentlich nach den Befunden und ggf. eingeleiteten Therapien. Dies werden wir im Einzelfall sehr ausführlich mit Ihnen besprechen.

die Suche nach den Ursachen gehäufter Fehlgeburten