LMU Klinikum München Hormon- und Kinderwunschzentrum
ivf München, endo-repro-med
Zur Startseite   Leiter: Prof. Dr. med. Christian J. Thaler  

Möglichkeiten der Behandlung

Wie können wir Ihnen helfen? Operative Verfahren und Methoden der assistierten Fortpflanzung:

Kryokonservierung (Tiefgefrieren) von befruchteten Eizellen

Wir können Ihnen im Zusammenhang mit den Methoden der Assistierten Reproduktion (IVF, ICSI, TESE) anbieten, überzählige befruchtete Eizellen einzufrieren (Kryokonservierung), um diese dann bei Bedarf zu einem späteren Zeitpunkt wieder aufzutauen. Nach 1-2 Tagen der Embryokultur können diese dann in die Gebärmutterhöhle übertragen werden, ohne dass hierfür eine erneute Follikelstimulation und Punktion erforderlich wäre.

Dieses Verfahren bietet sich vor allem beim Vorliegen einer ausreichenden Zahl befruchteter Eizellen an, da in diesen Fällen mit relativ geringem Aufwand zusätzliche Schwangerschaftschancen erreicht werden können.

Myomenukleation