LMU Klinikum München Hormon- und Kinderwunschzentrum
ivf München, endo-repro-med
Zur Startseite   Leiter: Prof. Dr. med. Christian J. Thaler  

Möglichkeiten der Behandlung

Wie können wir Ihnen helfen? Operative Verfahren und Methoden der assistierten Fortpflanzung:

Möglichkeiten nach einer Sterilisation (Operative Rekonstruktion der Eileiter)

Operative Rekonstruktion der Eileiter

Bauchspiegelung: Das Bild zeigt einen durchtrennten Eileiter (1) nach Sterilisation und vor der Refertilisation (Reparatur des Eileiters) bei erneutem Kinderwunsch einer Frau. Rechts ist der Eierstock (Ovar) zu sehen (2).

Wurde bei Ihnen eine Sterilisation durchgeführt, gibt es die Möglichkeit, die Durchgängigkeit der Eileiter im Rahmen einer Bauchspiegelung wieder herzustellen. Dies hängt sehr von der genauen Technik der durchgeführten Sterilisation ab. Hierzu ist es sehr wichtig, alle Unterlagen (OP-Bericht) zu diesem Eingriff mitzubringen.

Wir beraten Sie gerne, (ggf. in Zusammenarbeit mit unseren Mikrochirurgen) ob eine Wiederherstellungs-Operation für Sie in Frage kommt. Manchmal können die Eileiter nach einer Sterilisation nicht mehr zusammengefügt werden. In diesen Fällen bietet die In vitro Ferilisation (siehe IVF) gute Chancen auf eine Schwangerschaft.